Hooponopono, das hawaiianische Vergebungsritual – Eine ganz bodenständige Konfliktlösungsmethode

Hooponopono (auch Ho-oponopono, Hoʻoponopono, Ho’oponopono) gehört zu den alten schamanischen Lehren Hawaiis, den Kahuna-Wissenschaften, und bezeichnet eine Methode zur Lösung persönlicher Probleme und zwischenmenschlicher Konflikte.

Mit Hooponopono Beziehungen heilen

Die Bedeutung des Wortes Hooponopono

Ho’o – machen, etwas tun 
Pono – flexibel, barmherzig, ausgleichen
Ho'oponopono – die Dinge wieder richtig stellen

Das Ziel von Ho‘oponopono 

ist es, auf vielen Ebenen Beziehungen zu heilen,

  • zu sich selbst
  • check
    z. B. zu seinem eigenen Körper
  • zu anderen Menschen allgemein
  • z. B. zu den Eltern
  • check
    ​​​​​​​​zu den Tieren, Pflanzen, zur Natur und zu Mutter Erde
  • check
    zur Urquelle
Hooponopono Seminar Vergebung lernen Dupree

Ulrich Dupée

Autor

Alles in dieser Welt – ja sogar im ganzen Universum – ist alles mit einander verbunden. Alles steht zu einander in einer Beziehung, und deshalb ist jedes Problem auch ein Beziehungsproblem.

Gerade in Beziehungen muss man flexibel (pono) sein und das Ego hinten anstellen. Über kleine Fehler hinwegzusehen, ist dabei nicht nur barmherzig, sondern es macht das Leben angenehmer, denn es gilt: »Wer in seinen Beziehungen viele Regeln aufstellt, lebt in engen Grenzen, und wer lebt schon gern in einem selbst gemachten mentalen Gefängnis«?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie 80 % weniger Probleme im Leben hätten?

Beziehungen heilen bedeutet, dass jeder und alles wieder an seinem richtigen Platz steht. Dadurch entsteht eine große Kraft.

Wenn Sie Ihre Beziehung zu sich selbst heilen, die Beziehung zu Ihrem Eltern heilen, zu Kollegen, Ex-Partnern, zur Natur und der Urquelle heilen, was sollte einem wundervollen Leben noch entgegenstehen. Wir behaupten, dass Sie dann mindestens 80 % weniger Probleme hätten.

Wenn Sie in allen Bereichen Ihres Lebens am richtigen Platz stehen, dann fließt eine große Kraft durch Sie hindurch. Sie erlangen:

  • persönlicher und beruflicher Erfolg
  • Gesundheit und Fitness
  • glückliche Partnerschaft
  • check
    Wohlstand
  • check
    Innerer Frieden
  • check
    Freiheit und Selbstbestimmung

Ursachen anstatt Symptome behandeln: das Auflösen der negativen Energie in uns, die das Problem verursachen

Mit einem Hooponopono werden die negativen Emotionen und Energien, wie Wut, Groll, Eifersucht, Neid, Kritiksucht und Traurigkeit, die unsere Beziehungen vergiften, Menschen ruinieren und in unseren Körpern zu energetischen Blockaden führen, aufgelöst.

Im Grunde steht sich also jeder Mensch mit seinen negativen Emotionen, Glaubenssätzen und Gewohnheiten nur selbst im Wege. Diese inneren Probleme, genauso wie äußere Konflikte können Sie in einem Ho'oponopono bereinigen.

Die historischen Varianten und Entwicklung von Ho'oponopono

Ursprünglich diente ein Ho'oponopono dazu, in der Großfamilie die Harmonie innerhalb der Gemeinschaft und mit der Natur wieder herzustellen. Als Schlüssel zur Heilung der Beziehungen galt die Vergebung. In Gesprächen, in Reue, Dankbarkeit und im wechselseitigen Verzeihen und Vergeben wurden alle Vorbehalte entlassen, welche die Beziehungen belasteten. Dieses ursprüngliche Hooponopono wurde in den 1950ern von Mary Kawena Pukui als Familientherapie erstmals im Westen präsentiert.

Eine neuzeitliche Variante wurde in den 1980ern von Morrnah Nalamaku Simeona präsentiert und später von Dr. Ihaleakala Hew Len weiterverbreitet.
Bei dieser historischen Variante kommen christliche und fernöstliche Elemente hinzu und jeder kann alleine an seinen persönlichen belasteten Themen arbeiten.

Das Augenmerk liegt hierin, dass man die volle Verantwortung für alle problematischen Ereignisse in seinem Leben übernimmt. Klärt und reinigt man mit dem Ho’oponopono die entsprechenden Lebensthemen und Muster in sich selbst, so harmonisiert sich damit auch die Situation im Außen.

Im Zentrum von Ho‘oponopono: eine ganz bodenständige Konfliktlösung und ein wirksames Vergebungsritual

Durch Annehmen, Entschulden, Verzeihen, Vergebung und Versöhnung sorgt Ho‘oponopono für Lebenshilfe in den drei großen Konfliktfeldern:

• Beziehungen, Partnerschaft und Familie,
• Beruf, Berufung und Lebensunterhalt,
• Aktivierung der Selbstheilungskräfte (z. B. durch Reduzierung von Stress).

Hooponopono Familienstellen

Vergebung ist der Schlüssel zur Gesundheit, Wohlstand, Glück und Frieden.

Können Menschen sich eine glückliche Zukunft erschaffen, wenn sie in Gedanken und Gefühlen von Groll, Trauer oder Hilflosigkeit in der Vergangenheit stecken?

Vergebung ist Liebe und die Liebe ist ohne die Fähigkeit zu vergeben gar nicht möglich. Wer Harmonie und inneren Frieden sucht, wird irgendwann lernen zu vergeben.

Wer an der Vergangenheit festhält, verpasst die Gegenwart – den einzigen Moment in dem man wirklich leben kann.

Wenn man Böses mit Bösem vergelten will, dann sieht man nicht nur durch die Brille des Bösen, sondern ist genauso. Doch wenn man nicht genauso sein möchte wie der Böse, kann man nicht gleich Mitgefühl empfinden und vergeben?

Rache und Vergeltung sind der Wunsch und das Streben nach Ausgleich und Harmonie. Doch der Punktestand ist niemals ausgeglichen. Immer wird sich eine Seite als benachteiligt fühlen und damit das Recht auf Gewalt beanspruchen. Beide Seiten verlieren, denn statt durch Vergebung und Versöhnung eine lebensfrohe Zukunft zu kreieren, versinken Beide in Leid, Trauer, Wut und Angst.

Vergebung beinhaltet das Streben nach Wahrheit und Wohlergehen. Es ist ein geeignetes Mittel die Schäden durch Krieg, Rache und Vergeltung zu heilen.

Vergebung beginnt im Individuum, in einzelnen Menschen, in Müttern, Vätern und in Politikern. Es ist eine Angelegenheit des Herzens und keine Tablette, die man einfach schluckt. Vergebung bedeutet auch emotional reif zu sein.

Vergebung ist ein Prinzip des Lebens. Eine Erkenntnis der Notwendigkeit, wenn das Leben fortbestehen soll.

Vergebung ist die Grundvorraussetzung, dass Meinungsverschiedenheiten und Streit beigelegt werden. Seinen Ärger und Kränkungen zu überwinden, erfordert viel Kraft, Geduld und Großzügigkeit. Zu vergeben erfordert emotionale Reife und Stärke.

Anderen Schlechtes zu wünschen kann sehr beschämend sein, denn es zeigt unsere Unreife.

Wir können die Vergangenheit nicht ungeschehen machen und Verluste nicht ersetzen. Warum dann noch durch Wut und dem Wunsch nach Rückzahlung noch mehr Verluste erzeugen? Vergebung ermöglicht uns allen eine lebenswerte Welt zu schaffen.

Hooponopono Lehrer

Haleaka Iolani Pule

Kahuna Ho'oponopono

»Bei Ho‘oponopono geht es nicht darum, wer recht hat, sondern um gute Beziehungen«, erklärte mir 2012 die hawaiianische Priesterin Haleaka Iolani Pule.

Win-Win-Beziehungen mit anderen Ländern und der Natur

Das Wort Pono kommt zweimal vor, denn sowohl zu einer harmonischen Beziehung, in der alle Beteiligten gemeinsam wachsen, als auch zu einem anstrengenden Konflikt gehören immer zwei. Damit eine Beziehung grundlegend in Balance ist, muss die Lösung eines Problems für alle Beteiligten pono sein: richtig für mich und richtig für dich. Richtig für die Menschen, richtig für die Tiere, richtig für alle Pflanzen und richtig für die Erde. Diese Methode, Konflikte auf allen Ebenen zu heilen, zielt einzig und allein auf eine sogenannte Win-win-Beziehung, d. h., man strebt nach Beziehungen, in denen alle Beteiligten gewinnen. Eine sogenannte Win-lose-Beziehung, z. B. im Geschäftsleben, wenn Arbeitskräfte in Drittländern angesichts der prekären Arbeitsbedingungen ihre Gesundheit einbüßen oder in der Landwirtschaft umweltbelastende Pestizide verwendet werden, ist in Wirklichkeit eine Lose-lose-Beziehung – alle Beteiligten werden verlieren, da man sein Glück nicht auf dem Leid anderer gründen kann.

Hooponopono Seminar Vergebung lernen Dupree

Ulrich Dupée

Autor

Wenn Sie in Ihrer Arbeit, in Ihrem Beruf, in Ihrer Partnerschaft, in Ihrer Familie – in Ihrem Leben – am richtigen Platz stehen, dann fließt das Leben, eine große Harmonie, Klarheit, Freude und all sein Reichtum durch Sie hindurch.

Innen richtig und außen richtig 

Ponopono, »innen und außen richtig«, gründet auf dem kosmischen Prinzip der Entsprechungen (haw.: Kuolo). In diesem Sinne findet z. B. die Umweltverschmutzung im Außen ihre Entsprechung im Innen in Form einer Verschmutzung des Herzens. Umgekehrt würde dies bedeuten, dass eine rücksichtsvolle Gattung Mensch, die weniger Probleme bei ihren planetaren Mitbewohnern verursachen würde, auch selbst unter weniger Zivilisationskrankheiten leiden müsste. Doch das Loch im Herzen, in dem keine Liebe ist, ist ein Fass ohne Boden und verlangt danach, gefüllt zu werden. Erst durch dieses Vakuum im Herzen entstehen die Mangelerscheinungen in der Welt, denn die Kausalkette beginnt im Geiste. Man kann auch sagen: Alles wird zweimal erschaffen – zuerst in unserer Vorstellung und dann auf materieller Ebene.

Mit Ho'oponopono sich selbst oder andere coachen

Jedes Problem, jede Situation hat eine Bedeutung und eine Botschaft. Mit Ho'oponopono können Sie diese Botschaft entschlüsseln.
»Es gibt keine größere Hilfe als Menschen zu helfen, sich selbst zu helfen.«

Ausbildung und Weiterbildung: Jetzt eine neue Tür öffnen
error: